Rund um Koh Tao


In den 60er Jahren erreichten die ersten Familien aus dem benachbarten Koh Phangan die Insel und drei kleine Siedlungen entstanden auf der Insel, die hauptsächlich von Fischerei und Kokosnüssen lebte: Haad Sairee, Ban Mae Haad und Chalok Ban Kao. Diese Siedlungen sind bis heute die einzigen Dörfer auf der Insel.

Im Gegensatz zu den benachbarten Inseln Koh Samui und Koh Phangan blieb Koh Tao für viele Jahre vom Tourismus unberührt.

Dann, am Ende der 80er Jahre, begannen die ersten Tauchbasen von Samui aus Übernacht-Trips nach Koh Tao anzubieten und sie waren fasziniert davon, was sie sahen…

Kristallklares Wasser beherbergt Korallenriffe mit herrlichsten Farben und voller Vielfalt.

Koh Tao ist erst vor relativ kurzer Zeit ein populärer Platz für Reisende und Urlauber geworden.

Und so war “Turtle Island” noch vor ein paar Jahren ganz anders als heute.

In den Dreißiger Jahren des vergangenen Jahrhunderts erkannte die thailändische Regierung die strategisch günstige Lage von Koh Tao als Strafkolonie und begann, die Insel als Gefängnis zu nutzen.

Von dieser Insel – vom Meer umgeben – zu entkommen, war nahezu aussichtslos.

1944 wechselte die Regierung und alle Gefangenen wurden entlassen und ihnen wurde Amnesie gewährt. Koh Tao war wieder verlassen.



Heute bietet unsere kleine Insel alles für den modernen Reisenden …

WiFi Internet ist rund um Koh Tao ebenso verbreitet wie Geldautomaten und Kreditkartenzahlung in Resorts & Geschäften.

Restaurantoptionen reichen vom typischen Thai Food bis zu importierten Steaks aus Australien und für Entertainment und Sportfanatiker ist auch gesorgt mit unseren lokalen Bars und Pubs.

Laßt euch davon jedoch nicht erschrecken: Es gibt kein McDonald’s auf der Insel und ihr werdet immer noch Bungalows an einsamen Stränden finden, welche nur ein Moskitonetz und 4 Stunden Strom am Tag bieten, wenn ihr dies wirklich für euren Urlaub wollt.

Rund um Koh Tao was last modified: August 18th, 2015 by SimonD